Die Auftragsmaschine ist mit einem Schmelzbehälter ausgestattet. Dieser wird elektrisch oder mittels Wärmeträgeröl beheizt.

Unter dem Schmelzbehälter ist das Auftragselement befestigt. Es besteht aus der Auftragswalze und zwei Abstreifern. Der flüssige Schmelzklebstoff ist über die gesamte Breite der rotierenden Auftragswalze verteilt. Die Stärke der Klebstoffschicht ist abhängig vom Abstand zwischen der Auftragswalze und dem in Rotationsrichtung ersten Abstreifer, genannt „Dosierabstreifer“. Der Abstand lässt sich variieren und genau justieren.

Das mit Klebstoff zu beschichtende Material läuft unter der Auftragswalze hindurch und wird mit der Andruckwalze gegen die Auftragswalze gedrückt. Nur dort, wo die Auftragswalze Kontakt zum Material hat, gibt sie ihren Klebstoff exakt bis an den Materialrand ab. Nicht aufgetragener Klebstoff wird in den Schmelztank zurückgeführt.

Der zweite Abstreifer, genannt „Verschlussabstreifer“, verhindert den Klebstoffaustritt bei Stillstand der Maschine. Dieses Zusammenspiel von Auftragswalze und ihren zwei Abstreifern garantiert einen höchst rationellen Klebstoffauftrag.

Mit der Abstreifertechnik können Klebstoffe unterschiedlichster Viskosität verarbeitet werden. Der Druck des Klebstoffes wird durch Gegendruckblöcke an den Abstreifern ausgeglichen. Über Einstellschrauben an den Gegendruckblöcken der Abstreifer lässt sich eine Feinjustierung vornehmen.

Die Zahl der eingesetzten Blöcke richtet sich nach Walzenlänge und geforderter Auftragsgenauigkeit.

 Modellreihen:

  • Thermo Open or Close

    Walzenauftragsmaschinen für thermoplastische Klebstoffe, Schmelz- und Haftschmelzklebstoffe.

    Sämtliche Walzenauftragsmaschine der Thermo - Reihe arbeiten mit der Abstreifertechnik.

    Die Ausführungen untergliedern sich in vier Hauptgruppen.

    • TH 150 bis TH 300 - Auftragsbreite von 150 bis 300 mm
    • TH 400 bis TH 650 - Auftragsbreite von 400 bis 650 mm
    • TH 400 bis TH 1020-V46 -  Auftragsbreite von 400 bis 1020 mm, verstärkte Ausführung für den Dauereinsatz mit hohen Belastungen
    • TH 850 bis TH 2100 - Auftragsbreite von 850 bis 2100 mm, in verstärkter Ausführung
  • Thermo PU Open or Close

    Walzenauftragsmaschinen für PUR-Hotmelt.

    Sämtliche Walzenauftragsmaschine arbeiten mit der Abstreifertechnik.

    Die Ausführungen der Thermo PU - Reihe untergliedern sich in vier Hauptgruppen.

    • TH 150 PU bis TH 300 PU
    • TH 400 PU bis TH 650 PU
    • TH 400-V46 PU bis TH 1020-V46 PU
    • TH 850 PU bis TH 2100 PU

    Die Modellbezeichnung gibt die maximale Auftragsbreite in mm an, z. B. Thermo 300 - max. Auftragsbreite 300 mm

    Bei den Maschinen für die Verarbeitung von PUR-Klebstoffen bilden Schmelztank und Auftragselement eine komplett geschlossene Einheit, damit der PUR-Klebstoff nicht mit der Feuchtigkeit der Umgebungsluft in Berührung kommt. Das geschlossene System kann mit Stickstoff, trockener Luft oder Schutzgas beaufschlagt werden. So erzeugen wir einen minimalen Überdruck, der die atmosphärische Luft draussen hält.

    Dieses System erspart unseren Kunden Arbeit und Kosten, denn der PUR-Klebstoff kann in Produktionspausen oder auch übers Wochenende im Schmelztank verbleiben.

    Eine Teflonschicht verhindert das Anhaften des PUR-Klebstoffs an den Maschinenteilen, mit denen er in Berührung kommt. So ersparen wir unseren Kunden den »bergmännischen Abbau« von Kleberresten.

  • Thermo BV Open or Close

    Walzenauftragsmaschine mit einer Auftragsbreite von 650 bis 1300 mm

    Die Einstellung der Material - Durchlasshöhe (Spalt zwischen Auftrags und Andruckwalze) erfolgt nach oben.
    Die Arbeitshöhe bleibt unverändert, ideal zur Integration in eine Produktionslinie.
    Ausführung sowohl für Schmelzklebstoff und für PUR-Hotmelt

    • Auftragswalze gehärtet Ø46 mm , bei TH 1300 Ø60 mm
    • elektronische Temperaturregelung der Auftragstemperatur des Schmelzklebers
    • elektronischer Sperrkontakt des Antriebsmotors bis zum Erreichen der einstellbaren minimalen Arbeitstemperatur
    • pneumatisch betätigte und siliconbeschichtete Andruckwalze
    • Bedienpult für die wichtigsten Maschinenfunktionen an der Maschinenvorderseite montiert
    • pneumatische Einschalt- und Abstreifersteuerung
    • Motorsteuerung über Frequenzumrichter mit digitaler Anzeige
    • Einstellung der Durchlasshöhe mittels Handrad
    • Zentralschmierung der Hauptlager des Auftragselementes 
      und der Rührwalze durch Zentralschmierpunkte
     
  • Thermo BV Duplex Open or Close

    Walzenauftragsmaschine mit einer Auftragsbreite von 650 bis 1300 mm zur gleichzeitige Beschichtung von Materialober- und Unterseite

    Die Einstellung der Material - Durchlasshöhe (Spalt zwischen Auftrags und Andruckwalze) erfolgt nach oben.
    Die Arbeitshöhe bleibt unverändert, ideal zur Integration in eine Produktionslinie.
    Ausführung sowohl für Schmelzklebstoff und für PUR-Hotmelt

    • Auftragswalze gehärtet Ø46 mm , bei TH 1300 Ø60 mm
    • elektronische Temperaturregelung der Auftragstemperatur des Schmelzklebers
    • elektronischer Sperrkontakt des Antriebsmotors bis zum Erreichen der einstellbaren minimalen Arbeitstemperatur
    • pneumatisch betätigte und siliconbeschichtete Andruckwalze
    • Bedienpult für die wichtigsten Maschinenfunktionen an der Maschinenvorderseite montiert
    • pneumatische Einschalt- und Abstreifersteuerung
    • Motorsteuerung über Frequenzumrichter mit digitaler Anzeige
    • Einstellung der Durchlasshöhe mittels Handrad
    • Zentralschmierung der Hauptlager des Auftragselementes 
      und der Rührwalze durch Zentralschmierpunkte
     
  • Thermo BV Simplex Open or Close

    Walzenauftragsmaschine zur Beschichtung der Materialunterseite
    • mit gehärteter Auftragswalze
    • elektronische Temperaturregelung
    • Sperrkontakt des Antriebsmotors bis zum Erreichen der einstellbaren minimalen Arbeitstemperatur
    • pneumatisch betätigte Andruckwalze
    • separates Bedienpult


    Sonderausstattung:

    • Das Auftragselement kann mit Abweisern ausgerüstet werden,
      um das Haftenbleiben von dünnen oder flexiblen Materialien
      an der Auftragswalze zu verhindern.
    • Absperrschieber
  • Thermo Duplex Open or Close

    Walzenauftragsmaschine zur gleichzeitigen Beschichtung der Materialober- und Unterseite

    • Mit gehärteten Auftragswalzen
    • Getrennte Temperaturregelung der Schmelzbehälter durch Temperaturregler
    • Sperrkontakt des Antriebsmotors bis zum Erreichen der einstellbaren minimalen Arbeitstemperatur
    • Verstellung der Materialdurchlasshöhe zwischen den Auftragswalzen durch Pneumatikzylinder
    • Separates Bedienpult
  • Thermo Combi Open or Close

    Spezial-Auftragsmaschine zur Leistenverklebung.

    Streifenförmiger Walzenauftrag von Haftschmelzklebstoff mit dazwischenliegendem Leimauftrag durch infrarotgesteuerte Leimpistolen

    • Gehärtete Auftragswalze
    • Schmelztank in Zweikammer-Ausführung
    • Einlaufseitige Stützrolle, 4 angetriebene Transportrollen
    • Weitere Ausstattung wie HARDO-Thermo 150
    • Fugenlose Haftung durch den Haftschmelzklebstoff nach kurzer Pressdauer. Nach Aushärten des Leims sorgt dieser für die Endfestigkeit der Verklebung.
    • Zur Beschichtung verschiedener Leistenprofile sind speziell profilierte Andruckhülsen lieferbar.
  • Thermo KA Open or Close

    Anlagen für die Vorbeschichtung von Kanten (max. Breite 50 mm) aus Melamin, Papier, PVC, Furnier oder anderen Materialien mit Schmelzklebstoff oder PVA- bzw. PVAc-Leim.

    Lieferbar für die gleichzeitige Beschichtung von 2 bis 12 Kantenbahnen

    • Walzenauftragsmaschine Thermo 150 bis Thermo 400
    • Fahrbares Untergestell für Auftragsmaschine und Bremswalzenstation
    • Bremswalzenstation, pneumatisch betätigt und von der Auftragsmaschine synchron angetrieben
    • Kühlkanal mit Lüftergebläsen, inkl. Untergestell, montierter Schaltschrank mit Bedienpult
    • Abwickelvorrichtung mit Materialführung
    • Aufwickelstation mit separatem Antrieb

     

    Sonderausstattungen:

    • Vorschmelzer für Schmelzklebergranulat
    • Vacumat Fördersystem
    • Mechanisches Zählwerk je Wickelteller
    • Pneumatisch betätigter Wickelstopp
    • Pneumatisch betätigte Wickelkernspannung
    • Zur Beschichtung mit PVA- bzw. PVAc-Leim wird die auf einem fahrbaren Untergestell aufgebaute Schmelzklebermaschine gegen einem auf fahrbarem Untergestell montierte PVA- bzw. PVAc-Leimauftragsmaschine ausgetauscht. Der Kühlkanal wird mit Infrarotheizfeldern ausgestattet.
  • Kaltleim Open or Close

    Walzenauftragsmaschine für die Beschichtung mit PVA- oder PVAc Leimen im PH-neutralen Bereich

    • Auftragswalze Ø je nach Auftragsbreite
    • Auftragselement- und Walze in Edelstahlausführung
    • Separates Bedienpult für die wichtigsten Maschinenfunktionen, auf dem Maschinengehäuse montiert
    • Klebstoffbehälter in Einkammer-Ausführung
    • Für Viskosität < 500 mPas
    • Lieferbar in der Ausführung Simplex - Kaltleim

     

    Sonderausstattung:

    • Teflonbeschichtetem Klebstoffbehälter
    • Sonderausführung auch zur Verarbeitung von nichtbrennbaren Primern